schriftl. Abiturprüfung - Aufwertung der Sprache

Englischfragen zu Abitur und Mittlerer Reife

schriftl. Abiturprüfung - Aufwertung der Sprache

Beitragvon Trotsche96 » Fr 2. Mai 2014, 21:17

Hallo,

am nächsten Freitag, den 09.Mai, steht für mich die schriftliche Abiturprüfung in Niedersachsen auf normalem Anforderungsniveau an.

Ich habe zwar inhaltlich meistens genug zu schreiben, aber es hapert doch an meiner sprachlichen Umsetzung und da die Sprache letztlich 60% der Gesamtnote ausmacht, wollte ich wissen, ob es eventuell kleine Tricks und Kniffe gibt, mit denen ich meine sprachliche Leistung etwas aufwerten kann.

Bislang habe ich mich hauptsächlich mit den Inhalten in unserem Lehrbuch beschäftigt. Ich hatte relativ große Probleme mit den Zeitformen, aber bei der letzten Klausur habe ich das durch vorherige Übung ganz gut hinbekommen. Was ich bisher zur Sprache gefunden habe ist, dass ich möglichst einfache Sätze schreiben soll und eher weniger Sätze mit vielen Nebensätzen. Außerdem soll ich gerunds und Partizipien nutzen, um meine Sätze gut strukturiert und leicht verständlich zu machen.

Kann ich denn eventuell mit meiner Wortwahl meine sprachliche Leistung auch noch aufwerten? Also bestimmte Ausdrücke oder Wörter vermeiden und stattdessen andere Begriffe nutzen. Bislang habe ich nur die oben angegebenen Hilfen zum Satzbau gefunden.

Über Ratschläge und Hilfen wäre ich sehr dankbar.

Trotsche
Trotsche96
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 20:53

Re: schriftl. Abiturprüfung - Aufwertung der Sprache

Beitragvon Achim » Sa 3. Mai 2014, 15:22

Trotsche96 hat geschrieben:am nächsten Freitag, den 09.Mai, steht für mich die schriftliche Abiturprüfung in Niedersachsen auf normalem Anforderungsniveau an.

Ich habe zwar inhaltlich meistens genug zu schreiben, aber es hapert doch an meiner sprachlichen Umsetzung und da die Sprache letztlich 60% der Gesamtnote ausmacht, wollte ich wissen, ob es eventuell kleine Tricks und Kniffe gibt, mit denen ich meine sprachliche Leistung etwas aufwerten kann.


Ja, üben, üben, üben. :D In einer Woche ist da natürlich nicht mehr viel drin. Ansonsten hätte ich Dir empfohlen, jeden Tag Nachricht auf Englisch zu hören (BBC,CNN), die reden normalerweise sehr ordentlich. Da kannst Du ein Gefühl für den Satzbau lernen.

Trotsche96 hat geschrieben:Was ich bisher zur Sprache gefunden habe ist, dass ich möglichst einfache Sätze schreiben soll und eher weniger Sätze mit vielen Nebensätzen.


Das verringert zwar die Fehlerwahrscheinlichkeit, gibt aber natürlich Abzüge beim Stil.

Trotsche96 hat geschrieben:Kann ich denn eventuell mit meiner Wortwahl meine sprachliche Leistung auch noch aufwerten? Also bestimmte Ausdrücke oder Wörter vermeiden und stattdessen andere Begriffe nutzen.


Klar. Gutes Vokabular gibt immer Punkte. Auch hier würde ich die Nachrichten empfehlen, aber auch hier ist eine Woche arg knapp.

HTH

Bye
Achim
Achim
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:58
Vorname: Achim


Zurück zu Schulabschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

blogoscoop